...die Verstärkung macht den Unterschied
ABACUS - alles entwickelt und hergestellt in Deutschland


Dolifet-Verstärker - nimmt Lautsprecher an die Stange
Aroio-Streaming - ein neuer Standard in der Audio-Technik

Vater und Sohn - Karl-Heinz und Hanno SonderABACUS-Produkte beeindrucken mit alternativen Ansätzen und unkonventionellen Ideen, stets fernab von Esoterik und Voodoo. Immer geht es um Optimierung der Audiotechnik. Nebenschauplätze haben keine Chancen. Auf dieser Basis wurde ABACUS 1983 gegründet.

Mit der besonderen Schaltungstechnik gewinnt ABACUS Freunde – Verstärker mit 0-Ohm-Ausgang, völlig lastunabhängig und gut 2 Zehnerpotenzen schneller. Über die Jahre gereift ist die Dolifet-Technik das Herz aller ABACUS-Verstärker und Aktivboxen. Bis heute.

Beim Thema Streaming hat ABACUS wieder neue Standards geschaffen. Unter der Marke Aroio werden Streamer und Software der Extraklasse geboten – und wie alles bei ABACUS zu fairen Preisen.

Ungewöhnliche Konzepte müssen erklärt werden. Das soll auf diesen Seiten geschehen – technisch fundiert, aber auch für Laien verständlich. ABACUS steht auch gerne Rede und Antwort unter +49 4731 5088 oder per eMail.

Karl-Heinz & Hanno Sonder
und das ABACUS-Team


Labor & News

  • Firmenportrait über ABACUS in der Kreiszeitung Wesermarsch und der Nordsee-Zeitung

    Kreiszeitung Wesermarsch über ABACUSVor einigen Wochen war Frank Lorenz von der Kreiszeitung Wesermarsch bei ABACUS zu Besuch, um sich für ein geplantes Firmenportrait mit Informationen zu versorgen. Nun ist der Artikel heute im Verbund der Nordsee-Zeitung erschienen.

    Dieser Artikel kommt genau zur richtigen Zeit, musste man doch den Besucherverkehr im Werk in Nordenham quasi aussetzen. So bekommen Interessenten einmal einen kleinen Einblick und können hoffentlich in einigen Wochen selbst einmal vorbeischauen, um z.B. die erwähnte Oscara live zu erleben.

    Mit freundlicher Genehmigung der Kreiszeitung Wesermarsch gibt es den ganzen Artikel hier als PDF zum Download.

    Mehr lesen »
  • Abgesagt: ABACUS - Vitru - Orbiter - HiFi-Abend in Bremen am 18.03.2020

    Liebe ABACUS Fans aus Bremen und umzu, aufgrund der aktuellen Entwicklungen bezüglich des Coronavirus Covid-19 in der Region haben wir uns entschieden, die Veranstaltung mit Vitru Akustik und Orbiter Audio in Bremen am 18.03.2020 abzusagen und zu gegebener Zeit nachzuholen.

    Als kleines Trostpflaster sind die entsprechenden Geräte aber im Hörraum in der Industriestraße 20, 28199 Bremen ab sofort und bis Ende März vorführbereit. Hörtermine können in der Zeit Werktags ab 17:30 und samstags ab 12:00 vereinbart werden. Kontakt hierzu ist Benjamin Heck von Vitru Akustik.

    Bei ABACUS läuft dieser Tage bisher alles wie gewohnt, bisher sind die meisten Produkte gewöhnlich lieferbar.

    Mehr lesen »
  • ABACUS goes all black - Frühbesteller-Rabatt

    Darauf haben viele ABACUS-Fans gewartet. Bisher gab es den Endverstärker ABACUS 60-120D und den Vorverstärker Preamp 14 mit schwarzer Frontplatte, aber silbernem Gehäusekorpus. Kurzfristig gibt es die Dauerbrenner nun auch in komplett schwarz eloxiertem Gehäuse.

    Weil diese Gehäusevariante eine deutlich erweiterte Lagerhaltung und Bearbeitung erfordert - schließlich müssen die größtenteils aus Wilhelmshaven stammenden Alu-Teile alle nach der Bearbeitung vollständig neu eloxiert werden - wird für diese Ausführung ein Aufpreis von 100,- pro Gerät aufgerufen werden.

    Wer aber im Laufe des März 2020 noch bestellt und bezahlt, bekommt den regulären Preis, also € 1.190,- für den 60-120D und € 1.390,- für die Grundausstattung des Preamp 14. Die Auslieferung beginnt dann voraussichtlich im Laufe des April 2020. Um den Frühbesteller-Rabatt zu sichern, einfach telefonisch bestellen oder im Webshop am Ende der Bestellung den Kommentar "Vorbestellung schwarze Version" hinzufügen.

    Mehr lesen »
  • Lagerräumung ABACUS APC 24-23C und APC 24-23CS

    ABACUS braucht Platz für neue Projekte. Daher wurde die Abteilung APC mal kräftig aufgeräumt und durchsortiert. Darum gibt es jetzt viele Ausführungen zum Preis, wo man kaum noch "nein" sagen kann, wenn man noch kein ABACUS hat.

    Vor allem einige interessante Echtholzfurnier-Ausführungen sind dabei, aber auch Strukturlack und Hochglanz. Der aktuelle Lagerbestand wird im ABACUS-Forum stets aktualisiert und kann hier eingesehen werden.

    Mehr lesen »
  • Oscara Showcase - Rückblick und Ausblick

    Nun ist die Katze aus dem Sack und die Oscara wurde im Werk in Nordenham offiziell enthüllt. Dabei sorgte das neue ABACUS Lautsprecherkonzept für Begeisterung bei allen Genres und Lautstärken. Jetzt gilt es, die Serienproduktion anzukurbeln.

    Gut 40 interessierte Teilnehmer lauschten den seriennahen Prototypen bei Matjesbrötchen, Kaffee und Kuchen. Dabei waren neben Freunden, potentiellen Kunden und ABACUS Fans auch Vertreter der Fachpresse und ABACUS-Händler und der für die Gehäuse verantwortliche Schreinermeister.

    Oscara Showcase - Bild: Markus FlöterZu Beginn der Veranstaltung wurden noch kurz die Ideengeber der Oscara angespielt, nämlich die 45 Jahre alten ESS Boxen am neuen ABACUS Ampollo Dolifet. Danach berichtete Hanno Sonder in einem kurzen Vortrag einiges über Entstehung und Technik der Oscara. Nach der offiziellen Enthüllung folgte dann ein offenes Probehören. Vom Vortrag und der Enthüllung gibt es einen Videomitschnitt auf Youtube. (Teil 1 und Teil 2).

    Wie geht es mit der Oscara nun weiter? Der Zustand, der auf der Präsentation vorgeführt wurde, entspricht noch nicht ganz der geplanten Serienreife. Die aktive Frequenzweiche wird später aufwendig und hochwertig als analoge Schaltung ausgelegt, während sie beim Showcase noch DSP-basiert war. Der Flachmenbran-Woofer bekommt dann doppelten Strom aus einer verstärkten Dolifet-Endstufe und die Stromversorgung wird mit einem aktiven Gleichrichter aufgewertet (wie im Ampollo Dolifet). Von diesen Maßnahmen darf man wenigstens noch einige Promille an Klanggewinn erwarten.

    Für kurzfristig Kaufentschlossene gilt bis Ende Februar noch ein Eröffnungsangebot: Wer bis dahin bestellt und die Hälfte des Kaufpreises anzahlt, bekommt die Oscara zum Paarpreis von €12.900,- statt der regulären €14.900,- mit Lackierung in Strukturlack mit Metallic-Effekt in Wunschfarbe nach RAL. Die Lieferung der ersten Paare ist für Ende April geplant. Bis dahin wird es die Oscara auch als Testpaket im Flightcase geben. Hierfür gibt es schon jetzt eine Warteliste.

    Mehr lesen »