Moin und willkommen bei ABACUS

Aktualisiert: 19. Juli 2019

Hornsysteme

Wenn Dr. Uli Brüggemann von AudioVero sich bei ABACUS zu Besuch ankündigt, und dann auch noch mit einer neuen Idee droht, dann ist die Produktpalette von ABACUS häufig anschließend wieder größer. Auf Bitten eines HiFi-Freundes suchte er Anfang 2017 nach einem Konzept für ein maximal wohnraumfreundliches und dabei bezahlbares Lautsprechersystem mit einem Kugelwellenhorn. Dieses System sollte möglichst einfach und ohne viel Drumherum mit seiner computerbasierten Signalverarbeitungslösung "Acourate" anzusteuern sein. Als Lieferant für die entsprechende Hardware kam da eigentlich nur ABACUS in Frage.

Und so wurde mit einem 2"-Koaxial-Mittel-Hochtöner auf dem Profi-Bereich und einem GFK-Horn aus Oldenburg (also sozusagen als regionalem Anbau) ein erster provisorischer Aufbau in Betrieb genommen. Als Bassfundament diente dazu eine "halbe" Trifon 5X, deren Tieftonpotenz bereits bewährt war. Was da nun nach einigem Messen und Ausprobieren herauskam, führte sofort zu dem Gedanken: "es wäre eine Schande, das nicht in Serie zu bauen"...

Hier kamen alle "angeborenen" Tugenden, wie Dynamik, Direktheit und Auflösung par excellence zum Tragen, doch die preisklassenunabhängigen Nachteile, wie tonale Verfärbungen, Kompromisse beim Frequenzumfang oder auch unpraktische, geometrischen Abmessungen blieben aus.

Und so wurden auf Basis der Trifon-Elektronik und eben diesem Bassunterbau gleich zwei Versionen dieses Systems zur Serienreife gebracht: eine mit einzelnen Eingängen für eine externe Signalverarbeitung via AudioVero Acourate, und auch eine mit vollintegrierter, aktiver Frequenzweiche, die wie eine "normale" Aktivbox zu betreiben ist.

Die Variante mit Externer Signalverarbeitung wird dabei exklusiv von AudioVero vertrieben und auf Wunsch vor Ort in Betrieb genommen und eingemessen.

2 Artikel

pro Seite

2 Artikel

pro Seite