Moin! Willkommen bei ABACUS!

Aktualisiert: 27. Mai 2018

ABACon 2018

Freitag, 26.10. ab 12:00 | Samstag, 27.10. ab 9:00 | Sonntag 28.10. ab 10:00



Seite im Aufbau - das Programm wird ab jetzt entwickelt und permanent aktualisiert


 

Was schon feststeht:

Christine Meerle Pape

 

Kunst

 

Christine Meerle Pape - die multitalentierte Künstlerin aus Butjadingen präsentiert diesmal wieder ihre Poster, Kunstdrucke und wunderschönen Individualschmuck.



Livekonzert am Samstagmittag

Zum traditionellen Livekonzert am Samstagmittahg präsentiert ABACUS

Frank Muschalle - Swingin' Blues & Boogie Woogie

auf dem 110-jährigen ABACUS-Klavier aus der Oldenburgisch Großherzöglichen Klavierfabrik Heger & Evers


 

 

Frank Muschalle (Berlin)

ist seit über 25 Jahren auf Tournee und spielte über 2000 Konzerte in ganz Europa, Paraguay, Boliven,

Frank Muschalle

USA und Nordafrika.  Geboren  1969, entdeckte er nach 11 Jahren klassischen Klavierunterrichts mit 19 den Boogie Woogie für sich. Von da an widmete er sich ausschließlich dem Studium dieser Musik. Auf Tourneen und bei Aufnahmen spielte er mit Musikern wie Red Holloway, Lousiana Red, Carry Smith, Axel Zwingenberger, Vince Weber, Bob Margolin, Carey Bell, Alex Schultz, Engelbert Wrobel, Stephan Holstein, Matthias Seuffert u.v.a.

Rollende Bässe, ein tirillierender Diskant und ein pulsierender Rhyhtmus, mal knackig, mal sanft und immer swingend, dafür steht Frank Muschalle. Und auf der ABACon 2018 werden sowohl Eigenkompositionen als auch Interpretationen der Klassiker des Genres wie „Boogie Woogie Stomp“, „Sheik Of Araby“ oder „Just For You“ zu  hören sein.

12 CDs sind mittlerweile von Frank erschienen und über die die aktuelle Piano-Solo-CD, live aufgenommen in Vannes, schreibt die Fachpresse :

"Fern jeglicher virtuosen Kraftmeierei zeigt Muschalle, wie man im Idiom bleiben und dennoch mit Motiven und Riffs kleine Geschichten erzählen kann, statt nur mit ihnen zu jonglieren....Muschalle erschließt seiner Musik nicht nur neue Spielorte, sondern auch neue kreative Horizonte...." (Das Jazzpodium,  Thorsten Meyer)

„...Muschalle hat einfach Klasse....Aktuell genießen wir Frank in einer fantastischen Solo-Performance. Die Mehrzahl der Songs stammt aus Muschalles Feder, eher sparsam flaniert er duch das Lehrbuch des Blues/Boogie – Woogie und coverte etwa Ted Snyders herrliches „Sheik Of Araby“ oder Albert Ammons „Bass Goin´Crazy“. Fazit : eine grandiose CD !“ (Concerto, ewei)

„Ob durch rasante Läufe bei treibenden Boogie-Woogies, mit anspruchsvollen Jazz-Arrangements oder durch elegante Zurückhaltung beim wunderbaren „Cooney Vaughn´s Tremblin´ Blues“ – bei jedem einzelnen Song stellt der Pianist auf musikalisch unterhaltsame Weise unter Beweis, dass er ein Meister seines Fachs ist. Nicht nur für Genre-Fans ein überaus empfehlenswertes Album“. (Blues News/85, Dirk Funke)

„...sie ist wirklich hervorragend gelungen... in exzellentem Sound eingefangen, präsentieren die 17 Titel Franks immense pianistische Bandbreite und Virtuosität: seine donnernden Boogies, seine gefühlvollen Bluestitel und seine swingenden jazzigen Titel....“ (Kilians Plattenecke, Klaus Kilian)

 Der Höhepunkt der ABACon 2018. Wir freuen uns auf das Konzert mit Frank Muschalle!

08.05.2018 khs


Hier schon mal einige Kostproben:zum Einhören:

https://www.youtube.com/watch?v=eX31YYURbvA
https://www.youtube.com/watch?v=EDM7-e-a3as
https://www.youtube.com/watch?v=O3hMXjqMPlc