Aroio als UPNP-Renderer mit AVM FRITZ!Mediaserver und mconnect (iOS)

Wie man Aroios einrichtet, ins Netzwerk bringt und mit Musik versorgt
Antworten
Benutzeravatar
Merlin Rayner
ABACUS Team
Beiträge: 64
Registriert: 26. September 2017, 12:28
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Aroio als UPNP-Renderer mit AVM FRITZ!Mediaserver und mconnect (iOS)

Beitrag von Merlin Rayner »

Wer eine aktuelle AVM FRITZ!Box als Router nutzt (hier im Beispiel die FRITZ!Box 7590), kann diese als einfachen Mediaserver, und damit als Datenquelle für einen Aroio-Streamer nutzen.
Sowohl die Wiedergabe von Inhalten auf einem USB-Datenträger (externe Festplatte oder USB-Stick), als auch von Internetradiosendern ist damit einfach einzurichten.
Diese Anleitung zeigt die Verknüpfung des AVM FRITZ!Mediaservers mit dem Aroio als UPnP-Renderer (universeller Streamer-Modus) mittels der iOS-App "mconnect". (Solltest du noch weitere App-Vorschläge haben, kannst du diese gerne in diesen Thread posten.)

Datenträger mit Musik bespielen
Zunächst muss ein USB-Datenträger (sofern nicht schon vorhanden) mit Musik bespielt werden. Vom FRITZ!Mediaserver werden folgende Datenformate unterstützt (Stand 31.10.2018):
AVM-Website hat geschrieben:
3GP*, AAC*, AC3*, AIF*, ASF, FLAC*, Karaoke CDG/BIN*, LPCM*, M4A*, MKA*, Monkey Audio* (APE), MPA*, MP1*, MP2*, MP3, Musepack Audio* (MPC), Ogg Vorbis*, Real Audio*, WAV*, Wavpack*, WMA.
*Mediaserver wertet TAG-Information der Mediendatei nicht aus
Das sind also ziemlich viele. Schade ist natürlich die Einschränkung, dass im Prinzip von allen verlustfreien Formaten keine TAG-Informationen ausgewertet werden. Über die Ordnerstruktur lassen sich diese Dateien aber dennoch gut finden. Vielleicht wird das ja auch irgendwann seitens AVM noch implemetiert.
Für diese Anleitung habe ich zwei Alben im FLAC- und zwei im MP3-Format auf einen USB-Stick kopiert und diesen in die FRITZ!Box gesteckt.

AVM FRITZ!Mediaserver aktivieren
Wenn man nun in das Webinterface der FRITZ!Box geht, findet man dort unter [Heimnetz]->[Mediaserver] die erforderlichen Einstellungen.
Der Server ist normalerweise bereits aktiv geschaltet und trägt einen Standardnamen.
Hier kann man nun explizit die Quellen für die Daten auswählen oder "Keine Einschränkung", um alle verfügbaren Datenquellen zu nutzen.
fritz_mediaserver_aktivieren.PNG
fritz_mediaserver_aktivieren.PNG (195.64 KiB) 2292 mal betrachtet
Nun steht die Musik vom Datenträger im Netzwerk als DLNA/UPnP-kompatible Bibliothek zur Verfügung.

mconnect-Einstellungen - Aroio auswählen
IMG_0696.PNG
IMG_0696.PNG (197.93 KiB) 2292 mal betrachtet
Um einen Player auszuwählen, klickt man einfach auf "Play to". Dort klickt man auf das jeweilige Gerät.
IMG_0698.PNG
IMG_0698.PNG (159.01 KiB) 2292 mal betrachtet
BubbleUPnP - Musikquelle auswählen
IMG_0697.PNG
IMG_0697.PNG (190.56 KiB) 2292 mal betrachtet
Um jetzt Musik auf dem Player abzuspielen, klickt man auf "Browser" und wählt das jeweilige Quellgerät aus. In unserem Beispiel wähle ich den FRITZ!Mediaserver.
IMG_0702.PNG
IMG_0702.PNG (115.39 KiB) 2292 mal betrachtet
Hier sieht man ganz gut, welche Möglichkeiten man hat und vor allem was man alles wiedergeben könnte.

AVM FRITZ!Mediaserver als Internetradioquelle nutzen
Außer der Musik von einem Datenträger kann der AVM FRITZ!Mediaserver auch Internetradio-Sender im Netzwerk als Stream bereitstellen.

Internetradio-Sender anlegen
Dazu muss man im Webinterface unter [Heimnetz]->[Mediaserver]->[Internetradio] aus der Liste Sender auswählen...
internetradiosender_einrichten.png
internetradiosender_einrichten.png (138.58 KiB) 2290 mal betrachtet
...und kann natürlich auch eigene Sender anlegen, wenn man deren Stream-Adresse kennt:
anderen_internetradio-sender1.png
anderen_internetradio-sender1.png (74.33 KiB) 2290 mal betrachtet
anderen_internetradio-sender2.PNG
anderen_internetradio-sender2.PNG (33.25 KiB) 2290 mal betrachtet
Die Sender erscheinen jetzt in der App unter "AVM FRITZ!Mediaserver"
IMG_0703.PNG
IMG_0703.PNG (104 KiB) 2290 mal betrachtet
Bei Fragen oder Wünschen bzgl. des Forums, kannst du dich an mich wenden: Klick mich.

Antworten