ABACUS 60-120D "Dolifet" - die neue Klasse

Test : ABACUS 60-120D Dolifet

"Echt Fet!"
Rezension von Jochen Reinecke

Eifrige fairaudio-Leser wird es nicht überraschen zu hören, dass der Autor dieser Zeilen schon mehrfach positive Erfahrungen mit den Produkten des Hauses Abacus Electronic machen durfte. Das betrifft sowohl Lautsprecher wie die A-Box 5, die C-Box 2 oder die Kombi aus Subwoofer und Kompaktlautsprecher APC24, als auch Verstärker: So nutze ich bereits seit mehreren Jahren sehr zufrieden das Abacus-Flaggschiff Ampollo als Verstärker-Referenz. weiterlesen...


Mit der vierten Generation des Traditionsmodells präsentiert ABACUS das erste Gerät in "Dolifet-Technology")*. Eine komplett neue Steuerung, Stromversorgung und Signalverarbeitung wurden gepaart mit einer neuen Variante der bewährten ABACUS-Schaltung und in ein neues Gehäuse verpackt.
Das Ergebnis ist ein Verstärker, der seinesgleichen sucht und der noch mehr Kontrolle über Lautsprecher ausübt bei nochmal gesteigerter Leistungsfähigkeit. Die Einschaltautomatik und die symmetrischen Eingänge machen ihn obendrein noch vielseitiger und komfortabler.
)*  Drain-Output Load-Independent Field Effect Transistor

ABACUS 60-120D ABACUS 60-120D
60-120D silberfarbene Front 60-120D
60-120D Stromversorgung 60-120D Eingangsmodul 60-120D Rückseite Lautsprecherausgang 60-120D Rückseite Eingang 60-120D Rückseite

Features:

  • “Dolifet” – Drain-Output Load-Independent Field Effect Transistor
  • Eingangswiderstand im Ausgang 0 Ohm
  • Ausgangssignal 100% gegengekoppelt
  • Lautsprechereigenschaften werden idealisiert
  • Dämpft Nachschwingen der Membranen
  • Führt Lautsprecher wie an der Stange
  • Audio-optimierte Operationsverstärker im gesamten Signalweg
  • 3 hochwertige, separate Netzteile für Steuerung und Signalverarbeitung
  • 3-fach gefilterte Stromversorgung für die Endstufen
  • Geräuscharmes Ein- und Ausschalten
  • Netzteil für die Endstufen mit 225VA-Ringkerntrafo und höherer Ausgangsspannung, Ladekapazität 40.000µF
  • Umschaltung Stereo/BiAmp/Mono (als Monoblock doppelte Ausgangsspannung)
  • Line-Eingang über Cinch
  • Symmetrischer Eingang über XLR
  • Endstufe arbeitet dank Alps-Präzisions-Poti vollwertig als Linear-Vollverstärker
  • Extrem hoher Wirkungsgrad
  • Mikrocontrollersteuerung für
    – Überlastschutz durch spezielle Schutzschaltung für jede Endstufe
    – Übertemperatursicherung in der Endstufe und dem Trafo
    – Einschaltgeräuschunterdrückung
    – Einschaltautomatik mit einstellbarer Schaltschwelle
  • Überarbeitetes Eloxal-Gehäuse mit neuem Kühlkörper und vibrationsdämpfenden Füßen
  • Wahlweise schwarz oder naturfarben (silbern) eloxierte Front
  • Erweiterungsmöglichkeiten für Entwickler und DIY
  • Hergestellt in Deutschland
  • Lieferung mit Kaltgerätenetzkabel und Bedienungsanleitung

Leiterplatte Dolifet-Endstufe

Der Verstärker

Bei der Konzeption eines Verstärkers geht ABACUS traditionsgemäß unübliche Wege. Daran hat sich auch beim Dolifet-Konzept nichts geändert. Wie bei allen ABACUS Verstärkerprodukten werden die Endtransistoren hierbei quasi „verkehrt herum“ verwendet, wodurch schaltungstechnische Vorteile der Röhrentechnik genutzt werden können, ohne Röhren nutzen zu müssen. Der sogenannte „Drain“-Anschluss des Feldeffekttransistors (FET) ist lastunabhängig und daher optimal geeignet, einen Lautsprecher anzutreiben (Drain Output). Dank einer entsprechenden Regelschaltung reagiert der Verstärker sehr schnell auf jegliche Abweichung am Ausgang, z.B. hervorgerufen durch Nachschwingen der Membranen und regelt mit aller Kraft dagegen. Komplexe Eigenschaften einer Last wie einem Lautsprecher können den Verstärker nicht aus dem Tritt bringen (Load Independent).

Die Eingangsstufe

Für das aktuelle Modell des 60-120 wurde eine komplett neue Eingangsstufe entwickelt. Das Signal kann nun wahlweise über Cinch oder symmetrisch über XLR zugeführt werden. Nach entsprechender Pufferung kann per Schalter ausgewählt werden wie es an die Endstufen weitergegeben werden soll. Entweder im normalen Stereo-Modus; im Bi-Amp-Modus, wobei beide Endstufen dasselbe Signal liefern; oder als Monobrücke, wodurch zwischen den Plus-Anschlüssen die doppelte Ausgangsspannung massepotentialfrei zur Verfügung steht. Für spezielle Anwendungen kann per internem Jumper auch der Betrieb als vollsymmetrischer Monoblock aktiviert werden. Wie bei allen aktuellen ABACUS Verstärkerprodukten lässt sich der Verstärkungspegel stufenlos regeln, was bei Verwendung nur einer einzelnen Programmquelle den Betrieb als Vollverstärker ermöglicht. Für den Betrieb als reine Endstufe kann mittels optionalem Festwiderstandsmodul der Pegel fixiert werden.
Für die Zusammenarbeit mit ABACUS OEM-Partnern wurden Steckplätze für aktive Filtermodule in die Eingangsplatine integriert, sowie ein DSP-Board entwickelt. Diese stehen für verschiedene Anwendungen wie z.B. externe Aktivierung oder Bassentzerrung auch für DIY-Zwecke zur Verfügung.

3 Netzteile im 60-120D Dolifet

Die Stromversorgung

Das Netzteil des 60-120D entspricht mit seinem 225VA-Trafo und den 2×20.000µF Ladekapazität immer dem der bisherigen „Powered Edition“. Allerdings wurde die Betriebsspannung leicht angehoben, was eine größere Leistungsumsetzung auch bei höheren Impedanzen der Lautsprecher (z.B. 8Ohm) ermöglicht. Die Betriebsspannung für die Leistungsverstärker wird 3-fach gefiltert und für die Steuerung, sowie die interne Signalverarbeitung wurden komplett eigenständige Netzteile integriert. Diese haben auch Reserven für eventuelle DIY-Erweiterungen.

Zur Veranschaulichung: Die Energie in den Elkos eines ABACUS 60-120D kann 1 Kilogramm auf fast 2,5 Meter heben.

Der Lautsprecheranschluss

Vollisolierte und vergoldete Lautsprecherklemmen bieten sicheren Kontakt, sowohl für Bananenstecker als auch für dicke Kabelenden. Die Einschaltgeräuschunterdrückung arbeitet ohne sonst übliche Relais im Lautsprecherausgang. So ist der Musik von den Endtransistoren bis zu den Lautsprechern nichts im Weg.

Das Lautsprecherkabel ist übrigens – wie auch Stecker etc. – in der 100%-Regelschleife des Verstärkers enthalten. Es muss darum keine besondere Qualität haben; nur der Querschnitt muss genügen…

Steuerung, Schutzschaltung und Einschaltautomatik

Der 60-120D verfügt über eine Mikrocontroller-Steuerung für verschiedene Funktionen, zum einen eine Einschaltautomatik, die den Verstärker bei anliegendem Musiksignal ein- und nach 5 Minuten Stille wieder ausschaltet. Die Schaltschwelle ist bei Bedarf rückseitig einstellbar. Zum anderen verfügt der Verstärker über umfassende Schutzvorrichtungen wie Überlastschutz der Endstufen, Temperaturüberwachung des Kühlkörpers, sowie eine Temperatursicherung im Trafo.

Technische Daten:

Netzanschluss: 230V AC, Kaltgeräteanschluss
Leistungsaufnahme, Automatik: ca. 0,4VA
Leistungsaufnahme, Leerlauf: ca. 16VA
Leistungsaufnahme, maximal: ca. 250VA
RMS-Leistung pro Kanal: ca. 110W
Musik-Leistung pro Kanal: ca. 180W
Ladekapazität: 2*20.000µF
Leistungsbandbreite: 4 – 150.000Hz (-3dB)
Signaleingangspegel, maximal: 30Vss
Eingangsimpedanz: ca. 50kΩ
Maße Gehäuse (B x T x H): 435×306,5×70mm
Maße über alles (B x T x H): 435×360×75,5mm
Packmaß (B x T x H): ca. 505×425×145mm
Garantie: 3 Jahre

60-120D Produktion Netzteile 60-120D Produktion fertige Leiterplatten 60-120D Produktion Fronten 60-120D Produktion Bodenplatten 60-120D Produktion Rückwände

Eine vorab produzierte Nullserie ist einige Wochen lang gründlich getestet worden. ABACUS-Partner Markus Flöter ((CM-Audio)) hat vieles fotografiert und ausprobiert und seine Eindrücke im Web-Forum "Aktives Hören" geschildert.

12.09.2014 - KHS


ABACUS 60-120D kaufen:

60-120D Dolifet silberfarbene Front €990,00 In den Warenkorb
60-120D Dolifet schwarze Front €990,00 In den Warenkorb